Biografie


 
Marco Momi (*1978) studierte Klavier, Dirigieren und Komposition in Perugia, Straßburg, Den Haag, Rom, Darmstadt und Paris. Von 2007 bis 2010 studierte und arbeitete er auch am IRCAM in Paris.

Seine Werke wurden bei zahlreichen internationalen Wettbewerben ausgezeichnet, (u. a. Gaudeamus Music Prize, Seoul International Competition, Reading Panel IRCAM-EIC). 2008 erhielt er den Kranichsteiner Musikpreis der Stadt Darmstadt, drei Mal wurde er auch zum Prix Prince Pierre de Monaco eingeladen.

Momi war Composer in Residence an der Akademie der Künste Berlin und in Turin an der Fondazione Banna Spinola, sowie 2013 auch bei dem Divertimento Ensemble in Mailand. Seine Musik wurde aufgeführt von Ensemble Intercontemporain, Nikel, Klangforum Wien, Neue Vocalsolisten Stuttgart, ASKO, Trio Accanto, mdi, Quartetto Prometeo,
 Matthias Pintscher, Bas Wiegers, Marino Formenti, Mariangela Vacatello, Nicolas Hodges, Matteo Cesari, Clement Power u. a. m. und ist bei Festivals wie etwa Philarmonie Paris, Musica Strasbourg, Ars Musica Bruxelles, ManiFeste Paris, Warsaw Autumn, Présence - Radio France, Wiener Konzerthaus, Wittener Tage für neue Kammermusik, Culturscapes Basel, Music Today Seoul, Akademie der Künste Berlin, Gaida Vilnius, Venice Biennale, Bang on a Can New York, IRCAM season, Tzlill Meudcan Tel Aviv, ZKM Karlsruhe zu erleben.


Seine Musik wird von Nuova Stradivarius verlegt, Suvini Zerboni Editions und seit 2015 von Ricordi Editions; drei monographische CDs wurden für das Label Stradivarius und KAIROS aufgenommen, die 2013-2019 erscheinen. Seit 2008 unterrichtet er an Italienischen Konservatorien.
 

JoshuaCms - Tuesday 28 April 09

Powered by TeamDEV on JoshuaCMS ::: Marco Momi